Connect with us

First News in the World

32 kreative Beispiele für etwas andere Werbung

32 kreative Beispiele für etwas andere Werbung

MARKETING NEWS

32 kreative Beispiele für etwas andere Werbung

[ad_1]

03.12.2020, 08:29 Uhr

Gerade keine Zeit?

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch „*“ gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Guerilla-Marketing verspricht einen großen Werbeeffekt für vergleichsweise geringe Kosten. Diese Beispiele zeigen, wie die unkonventionelle Marketingtaktik gelingen kann.

Werbung begegnet uns im Alltag fast überall. Sie ist so verbreitet, dass wir sie oft gar nicht wahrnehmen. Mit Guerilla-Marketing versuchen Unternehmen, dennoch in das Bewusstsein ihrer Zielgruppe vorzudringen, und aus dem Grundrauschen der allgegenwärtigen Werbeflut herauszustechen.

Guerilla-Marketing: Ungewöhnlich, überraschend und dennoch einfach
Morgens nach dem Aufstehen geht es schon los: Werbung im Radio oder im Lieblingspodcast, Anzeigen beim Durchscrollen der Social-Media-Feeds. Auf dem Weg zur Arbeit dann unzählige Werbetafeln und Plakate. Ads auf Youtube, Spots im Fernsehen. Egal ob offline oder online: Die tägliche Werbeflut, die über uns hereinbricht, ist so enorm, dass unser Gehirn gar nicht anders kann, als das meiste davon auszublenden. Die meisten Werbebotschaften lassen uns kalt. Wir sehen sie zwar, nehmen sie aber nicht mehr auf.
Unternehmen, die ihre Zielgruppe dennoch erreichen müssen, haben also zwei Möglichkeiten für erfolgreiche Werbung: Besonders relevant sein oder besonders überraschend – bestenfalls sogar beides.

Nix verpassen: Abonniere den t3n Newsletter! ?

Es gab leider ein Problem beim Absenden des Formulars. Bitte versuche es
erneut.

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter?
Jetzt mehr erfahren

Eine besonders eindrucksvolle Guerilla-Marketing-Aktion startete Greenpeace 2017, um auf die Bedrohung von Walen durch Plastikmüll aufmerksam zu machen:

Dabei ist Guerilla-Marketing nichts Neues. Das Konzept geht zurück auf den us-amerikanischen Unternehmensberater Jay C. Levinson, der die Idee in den 1980ern entwickelte. Im Wesentlichen geht es bei Guerilla-Marketing um die ungewöhnliche Kombination verschiedener Elemente, um einen möglichst großen Überraschungseffekt und Unterhaltungswert zu erzielen. Das ganze mit möglichst einfachen, kostensparenden Mitteln, was vor allem in der wirtschaftlich angespannten Situation der 80er-Jahren in den USA wichtig war. Heute steht der kostensparende Aspekt für viele Unternehmen nicht mehr so sehr im Mittelpunkt. Es ist vor allem die große Aufmerksamkeit der Zielgruppe, die Guerilla-Marketing so attraktiv macht. Und dank Social Media kann Guerilla-Marketing, das offline stattfindet, online verlängert und der Effekt potenziert werden.
Guerilla-Marketing für Startups: Diese Strategien gingen durch die Decke
Kreative Werbung dringt nicht nur in unser Bewusstsein vor, sondern geht sogar noch einen Schritt weiter. Wir emotionalisieren uns mit der Werbung, weil sie uns zum Lachen, Nachdenken bringt und uns kurzzeitig aus unserem Alltagstrott reißt. Das sind zudem noch gute Zutaten für eine virale Verbreitung, die der Werbung zusätzliche Aufmerksamkeit bescheren kann. Werden wir von jemandem, den wir kennen, auf eine Werbung aufmerksam gemacht, ist das meist automatisch mit mehr Aufmerksamkeit verbunden, als wenn wir zufällig über eine Werbung stolpern.
Doch nicht immer gelingen solche Aktionen. Im Juni 2019 schmuggelte beispielsweise The North Face Produktbilder in Wikipedia-Beiträge und erntete dafür scharfe Kritik.
Kreative Beispiele für Guerilla-Marketing
Genug zur Theorie. Wie sieht denn nun wirklich gelungenes Guerilla-Marketing aus? Wir haben für euch besonderes gelungene Beispiele für Guerilla-Marketing der letzten Jahre herausgesucht. Viel Spaß beim Durchklicken!

Die Kampagne Cesviamo Stop Aids fand als Flashmob statt. Agentur: Now Available. (Bild: adeevee.com)

Dieser Artikel wurde am 3. Dezember 2020 aktualisiert.

Meistgelesen

[ad_2]

Ссылка на источник

Continue Reading
You may also like...
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

More in MARKETING NEWS

To Top
error: Content is protected !!