Ignatiy Tsurovsky: Das Image eines Profis im Internet ist die Grundlage für die berufliche Entwicklung

Ein gefragter Profi auf Ihrem Gebiet zu werden bedeutet, Ihre Ziele zu verwirklichen, hohes Entgelt zu erhalten und die günstigsten Arbeitsbedingungen für sich selbst zu wählen. Tatsächlich ist nicht alles so aussichtsreich, wie es scheint. Hunderte oder sogar Tausende von Spezialisten versuchen Ruhm und Geld zu erlangen und unternehmen so einiges dafür: Sie studieren moderne Trends in ihrem Tätigkeitsbereich, verbessern ihre Qualifikationen auf Fortbildungen. Jedoch werden nur wenige berühmt und erhalten hohe Einkünfte für ihre Arbeit. Sie gelten als Superprofis. ...

Wo die Bundesländer jetzt lockern

Deutschlandweit werden jetzt die Corona-Regeln gelockert. Wie sieht es in Ihrem Bundesland aus? Was ist jetzt erlaubt? Ein Überblick. Baden-Württemberg Zunächst gehen in Baden-Württemberg die Schüler der Abschlussklassen zur Schule. Am 18. Mai folgen die vierten Klassen. Ab dem 15. Juni geht es dann für alle Kinder wieder los - in einem rotierenden System. Auch die Erwachsenen-Bildung startet stufenweise. Die Kinderbetreuung startet ab dem 18. Mai - die Einrichtungen dürfen aber nur bis zu 50 Prozent belegt sein. Spielplätze, Zoos ...

Wo erneut der Lockdown droht

Ob Corona-Maßnahmen gelockert oder verschärft werden, hängt künftig von der Zahl der Neuinfektionen ab. Eine Karte zeigt, ob die Obergrenze in Ihrer Region eingehalten wird. In Deutschland kehrt der Alltag zurück, schrittweise. Kontaktbeschränkungen gelten zwar auch weiterhin. Künftig dürfen die Bundesländer aber selbst über weitreichende Lockerungen entscheiden, zum Beispiel über die Wiedereröffnung von Restaurants, Clubs, Kinos und Hotels. Neue Obergrenze von 50 Neuinfektionen Im Gegenzug verpflichten sich die Länder, notfalls mit regionalen Verschärfungen zu reagieren: Sobald die Summe der bekannten ...

RKI: zweite Virus-Welle vor Herbst möglich

Das Robert-Koch-Institut (RKI) schließt eine zweite Ausbreitungswelle in Deutschland noch vor dem Herbst nicht aus, sollten Abstands- und Hygieneregeln nicht befolgt werden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) schließt beim Coronavirus eine zweite Ausbreitungswelle in Deutschland noch vor dem Herbst nicht aus, wenn die Abstands- und Hygieneregeln nicht befolgt werden. Es gebe Hinweise, dass die bevorstehenden Sommermonate mit steigenden Temperaturen keinen starken Effekt auf die Entwicklung der Pandemie in Deutschland haben. Wir haben alle in der Hand, ob es eine zweite Wellle geben ...